COVID-19: Gut informiert und engagiert - Mehr.Arzt.Leben!

COVID-19: Gut informiert und engagiert

COVID-19 stellt unseren Alltag ziemlich auf den Kopf. Vielleicht fragst du dich, wie es mit deinem Studium in Zeiten von Corona weitergeht – oder wie du gerade jetzt anderen Menschen helfen kannst. Wo du zuverlässige Informationen zur Pandemie erhältst und wo noch freiwillige Hilfskräfte gesucht werden, erfährst du hier.

Du möchtest aktuelle Meldungen und Informationen? Dann schau mal hier rein:

  • Die Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland informiert nicht nur auf ihrer Webseite, sondern auch auf einer speziell für die COVID-19-Pandemie entwickelten Internetseite.
     
  • Tagesaktuelle Meldungen und Nachrichten erhaltet ihr zudem auf den Webseiten des Bundesministerium für Gesundheit, des Deutschen Ärzteblatts und der ÄrzteZeitung.
     
  • Antworten auf Fragen rund um Studium und BAföG gibt es zum Beispiel beim Deutschen Studentenwerk, beim Bundesministerium für Bildung und Forschung und auf dem Blog von praktischArzt.
     
  • Der Hartmannbund hat auf seiner Webseite Hinweise unter anderem für Studierende, Praxen und Kliniken zusammengestellt. Hier finden sich auch Informationen zu Recht und Versicherungsschutz.
     
  • Es lohnt sich auch, einen Blick auf die Webseite deiner Universität zu werfen, wo ebenfalls wichtige Informationen rund um dein Studium auftauchen können.

Du willst helfen? Bitte hier entlang:

  • Das Bundesministerium für Gesundheit hat eine spezielle Webseite ins Leben gerufen, die nicht nur Informationen bereit hält, sondern auch Freiwilligen die Möglichkeit bietet, sich zum Beispiel im Gesundheitswesen zu engagieren.
     
  • Die Initiative „medis vs. COVID-19“ vernetzt Hilfesuchende und Helfende und unterstützt Medizinstudierende dabei, sich in der Krise zu engagieren.
     
  • Deine Hilfe kannst du ebenfalls bei match4healthcare einfach und direkt anbieten. Das Projekt wird unter anderem vom Marburger Bund, der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und der Bundesärztekammer unterstützt.
     
  • Auch beim Bundesverband der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes werden freiwillige Mitarbeiter für verschiedene Tätigkeiten gesucht. Seine Daten kann man einfach in der Freiwilligenbörse hinterlassen.
     
  • Der Hartmannbund hat eine Liste für Studierende, die sich sozial engagieren möchten, zusammengestellt ­ – samt Kontaktmöglichkeiten für bundesweite Projekte oder einzelne Bundesländern.
     
  • Auf den Hilfe-Plattformen Helpunity und Corona-School können Studierende ihr Hilfe anbieten oder zum Beispiel auch Schülerinnen und Schülern Nachhilfe geben.
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Print

So kommt frischer Wind direkt in Dein Postfach...

Ahoi… Komm an Board und melde Dich hier für unseren Newsletter an. So erhältst Du ganz einfach alle Neuigkeiten, Informationen und Fachbeiträge direkt per E-Mail.

Weitere Beiträge für Dich

noch eine Brise mehr...

Allgemein

Ein Nordlicht kehrt zurück

Daniel Hauth hat sein Ziel erreicht. Der 41-jährige Facharzt für Allgemeinmedizin fand seine Wunschpraxis in Groß Wittensee im Kreis Rendsburg-Eckernförde.

Erlebnis Landarztpraxis

Bereits zum zweiten Mal absolviert Nils Hansen ein Blockpraktikum in einer Hausarztpraxis auf dem Land – in derselben Praxis.